News

Die Tour du Faso war dieses Jahr für mich ein Riesen Erfolg. Fünf Etappensiege zweimal 3er und Gewinner des grünen Trikots. Festgehalten wurde der Trip diesmal vom NDR.de in einem 30-minütigen Film.

www.ndr.de/fernsehen/sendungen/sportclub/Tour-du-Faso-Das-haerteste-Rennen-Afrikas,sportclub9026....

Pactimo Pactimo Europe SKS Germany Vita Classica Bad Krozingen - Therme, Saunaparadies, Wohlfühlhaus Physiotherapie Beweg was / Sports Winforce Embrace The World Cycling Leeze Biehler Cycling Team Elite Team - RV Stegen Tour du Faso - German Cycling Team
...

Die Tour du Faso ist das größte Radrennen Afrikas in einem der ärmsten Länder der Welt. Die Sportclub Story hat ein deutsches Rad-Team exklusiv in Burkina Faso begleitet.

View on Facebook

Karim Bip Toure hat ein neues Foto zu Benjamin Stauder - Cyclings Chronik hinzugefügt. ...

View on Facebook

Congratulation for your first place in BURKINA FASO. ...

View on Facebook

salut moi je veut les roux que tu as gagner au tours du faso pour souvenir!! tu peu remettre a karim yameogo encadreur technique des etalon cycliste du burkina faso. moi c'est( leopold )mersalut moi je veut les roux que tu as gagner au tours du faso pour souvenir!! tu peu remettre a karim yameogo encadreur technique des etalon cycliste du burkina faso. moi c'est( leopold )mercie ...

View on Facebook

bravo bravo bravo vainqueur a l'arrivée au tours du faso 2017 ...

View on Facebook

Benjamin Stauder - Cycling hat sein/ihr Profilbild aktualisiert. ...

View on Facebook

+++ ARD Bericht über Djimi +++

Wenn wir in Europa Rad fahren wollen dann machen wir das einfach wann und wo wir wollen. Bei Djimi Muhindo (Wer meine Beiträge hier verfolgt sollte wissen wer er ist ;-)) und seinen Radkollegen aus Goma/Kongo sieht das ein wenig anders aus. Seht es selber in dem tollen Bericht. Ein super Projekt das hier der Goma Cyclingclubs Gcc ins Leben gerufen hat.

Ich bleibe auf jedenfall am Ball und unterstütze weiterhin in dem Umfang wie es mir möglich ist

Am Sonntag steht Djimi übrigens bei der Afrikameisterschaft in Luxor/Ägypten im Straßenrennen am Start. Auch hier war der Weg für ihn nicht einfach. Am 13. Februar sollte sein Flieger schon in Richtung Ägypten gehen. Bis gerade eben saß er jedoch noch in Kinshasa fest, da es Probleme gab und er nicht ausreisen durfte. Vor wenigen Minuten hat er mir erleichtert geschrieben und nun sitzt er wohl im Flugzeug. Spätestens Morgen wird er dann in Luxor eintreffen. Eher suboptimal was die Vorbereitung angeht.

Ich drücke ihm und auch den anderen Afrikanische Fahrer, die ich die letzten Jahre kennen gelernt habe die Daumen und wünsche ihnen viel Glück.

Pactimo, Pactimo Europe, SKS Germany, Physiotherapie Beweg was / Sports, Winforce, Eichenhain.com, Schmolke Carbon, Vita Classica Bad Krozingen - Therme, Saunaparadies, Wohlfühlhaus, Embrace The World Cycling, Elite Team - RV Stegen, Canyon

www.ardmediathek.de/tv/Die-Videoblogs-der-ARD-Korrespondenten/Afrika-Afrika-Radrennfahrer-im-kongole/tagesschau24/Video?bcastId=23022010&documentId=40741098
...

Nur 30 Kilometer asphaltierte Straße gibt es in Goma und der Verkehr ist ein Albtraum: Das hält eine Gruppe von Rennradfahrern aber nicht ab, ihren Sport auszuüben. Ihre Idee: Jungen Menschen ...

View on Facebook

+++ Trophee de la Maison Royale 1.2 und gleichzeitig letztes Rennen hier +++

133 entspannte Kilometer waren das heute, bis auf die letzten Meter denn da wurde es hektisch und super gefährlich. Das ganze Rennen wurde keine Gruppe so richtig weggelassen. Damit war ein hektischer Sprint vorprogrammiert, da nun auch Fahrer vorne mitmischen wollten die normalerweise nicht vorne mit dabei sind. Fred und ich waren perfekt positioniert aber hatten einfach zu viel Respekt vor der chaotischen Fahrweise einiger Fahrer. Somit war das heute wieder nix und ich musste mich mit Platz 21 zufrieden geben. Bin nebenbei aber auch sehr happy das ich um jeden Sturz herum kam.

Neben der Radrennerei:

Uns ist hier die Tage ein Mitarbeiter im Hotel aufgefallen. Ein ca. 70-jähriger Kellner. Er tritt einfach mega souverän auf und macht sein Job perfekt. Könnte auch ein top Butler in einer königlichen Familie sein. Gestern zu später Stunde saß ich noch in einem Raum in dem wir unsere Zeit absitzen und den WLAN Hotspot ausnutzen. Er setzte sich zu mir und ich fing gleich mal an mich mit ihm zu unterhalten. Auf französisch und englisch. Ich erzählte ihm wie wir ihn bewundern, dass er so tip top sein Job macht und immer die Ruhe bewahrt. Er hat gestrahlt wie ein kleiner Junge als er das gehört hat und sich so darüber gefreut. Ganz stolz erzählte er mir, dass er jede Menge Töchter hat und diese wiederum jede Menge Töchter haben :-) momentan ist er in "Rente" arbeitet aber ab und zu noch zum Spaß hier im Hotel, wo er 30 Jahre gearbeitet hat. Immer wiedermal wird er gefragt ob er für 2-3 Monate am Stück aushelfen könnte und das ganze dann von 6-23 Uhr. Zur Arbeit und nach Hause kommt er jeweils mit dem Rad. Für die Strecke benötigt er ca 15 Minuten. Hätte mich gerne noch weiter mit ihm unterhalten, aber ich musste dann doch ins Bett gehen.

Es ist immer wieder sehr interessant in Kontakt mit den Einheimischen zu treten.

Pactimo, Vita Classica Bad Krozingen - Therme, Saunaparadies, Wohlfühlhaus, SKS Germany, Schmolke Carbon, Physiotherapie Beweg was / Sports, Winforce, Canyon, Elite Team - RV Stegen, Embrace The World Cycling, Eichenhain.com
...

View on Facebook

+++ Trophee de l'anniversaire 1.2 +++

Satz mit x ....... das war wohl nix. Schon gestern nach dem Radfahren bekam ich massive Probleme im Rückenbereich und konnte nicht mal mehr mein Rad hoch heben. Die Nacht verlief dann auch eher schlecht. Heute morgen suchte ich den Masseur vom französischen Team auf um mir zu helfen. Doch brachte mich dies nicht wirklich weiter.

Ich stellte mich dann doch an den Start. Normal fahren ging auch ganz gut, aber mit Druck auf dem Pedal wurden auch die Schmerzen stärker und so suchte ich recht schnell die Dusche auf. Zu diesem Zeitpunkt waren noch ca 30 Fahrer im Rennen. Der Rundkurs heute war ein wenig harakiri. Dreck und jede Menge Pfützen machten das ganze mega gefährlich.

21 Fahrer sahen das Ziel.

Ach geregnet hat es heute übrigens ein "wenig", so dass morgen evtl das Rennen wegen Erdrutschgefahr und Überschwemmung verlegt werden muss.

Leider lässt hier mit dem Wetter auch der Service im Hotel nach. Beim Essen haben die Kellner sich selten blöd angestellt. Hatte da jetzt nicht den Nerv dafür und mach heute lieber ein wenig kg vorwärts ;-) kein Rennen, kein Essen!

Pactimo, SKS, Physiotherapie Beweg was / Sports, Winforce, Eichenhain.com, Vita Classica Bad Krozingen - Therme, Saunaparadies, Wohlfühlhaus, Canyon, Embrace The World Cycling, Elite Team - RV Stegen, Schmolke Carbon
...

View on Facebook